Austausch Studer-Hauni in Hamburg

November 1, 2016

Ich habe die Möglichkeit erhalten für 5 Wochen einen Lernenden – Austausch in Hamburg bei der Firma HAUNI zu absolvieren. Die Firma HAUNI ist in der Tabakbranche weit oben positioniert. Hergestellt werden Maschinen für die Serienfertigung von Filter, Schachtel und die Zigarette selbst. Die Maschinen arbeiten in einem sehr beeindruckenden Tempo und so schafft die schnellste Maschine bis zu neun Millionen fertig verpackte Zigaretten pro Schicht (8 Stunden).

 

Am Tag der Ankunft wurde ich am Flughafen von einem Lernenden abgeholt, bei dem ich in den fünf Wochen unterkommen durfte. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden, was mich natürlich sehr erleichtert hat. Am ersten Arbeitstag waren wir um 6 Uhr morgens in der Firma, wo ich gleich freundlich begrüsst, eingekleidet und eingeführt wurde. Um 2 Uhr Nachmittags war der erste Arbeitstag dann auch schon wieder vorbei. Da in einigen Abteilungen in drei Schichten gearbeitet wird, beträgt die Tagesarbeitszeit nur sieben Stunden. Im Verlauf der ersten Woche hatte ich noch einen Betriebsrundgang und lebte mich ein wenig in die neue Umgebung ein. Die Teilefertigung funktioniert ähnlich wie bei STUDER und die meisten Maschinen sind wie meistens üblich Computer gesteuert. Deswegen konnte ich bei einem Mitarbeiter mithelfen, der eine Maschine bedient, welche für die etwas speziellen Teile perfekt geeignet ist. In den letzten drei Wochen meines Aufenthaltes konnte ich noch in der Zahnradfertigung und beim technischen Kleben zuschauen und mithelfen. Diese zwei Abteilungen haben mich besonders interessiert, da beides für mich völlig neu war und ich so Einblick in ein neues Tätigkeitsgebiet erhalten habe.

 

Das Arbeitsklima in der Firma empfand ich als sehr angenehm und einige Menschen mit denen ich zu tun hatte werden mir wahrscheinlich noch lange in Erinnerung bleiben. Allgemein war für mich der Einblick in eine andere Firma, welche komplett andere Produkte herstellt sehr interessant. Die Erfahrungen und Erlebnisse, die ich machen durfte rechne ich hoch an meine bisher sehr schöne und lehrreiche Ausbildungszeit an.

 

In der Freizeit habe ich natürlich auch viel unternommen und ging die Stadt erkunden. Hamburg hat neben dem Zentrum sehr viele Stadtteile und Vororte, wie z.B. die wunderschöne Speicher – Stadt, welche im klassisch nordischen Baustil bestehen blieb. Die Michaelskirche - im wahrscheinlich bekanntesten Stadtteil - St. Pauli gilt als Wahrzeichen und hat eine Aussichtsplattform auf 106m Höhe. Auch die Landungsbrücken und der alte Elbtunnel, welche bei den Touristen sehr beliebt sind, sind sehr empfehlenswert, gesehen zu haben. Für nächtliche Aktivitäten hat die Freie Hansestadt, mit der Reeperbahn in St. Pauli, eine ordentliche Feiermeile für Partygänger und Nachtaktive.

 

Die Zeit in Hamburg habe ich sehr genossen und kann jedem, der die Möglichkeit dazu hat, einen solchen Austausch nur wärmstens empfehlen. 

 

 

 

Please reload

Beliebte Posts

Bericht Thuner Tagblatt

November 23, 2016

1/8
Please reload

Aktuelle Posts

November 15, 2019

November 13, 2019

October 16, 2019

September 27, 2019

September 24, 2019

September 11, 2019

Please reload

Archiv