Nicole's Start in Dublin

March 3, 2017

Januar:

Am 30. Dezember 2016 bin ich nach Dublin geflogen und somit begann mein Abenteuer.
Meine Host Mother hat mich herzlich empfangen und um uns besser kennenzulernen sind wir noch am selben Abend zusammen essen gegangen. Am nächsten Tag hatten wir schon Neujahr und ich war nervös, dass ich alleine feiern muss. Jedoch war meine Host Mother bei einer Party eingeladen und sie hat mich auch gleich mitgenommen. Es war ein sehr schöner und amüsanter Abend; Wir haben zusammen gesprochen, Spiele gespielt und um Mitternacht gingen wir zur St. Patrick‘s Cathedral, um dem Glockenspiel zuzuhören. Somit hatte ich einen guten Start ins neue Jahr.

 

 

Mein Arbeitsweg

Am 03. Januar 2017 begann ich mit meinem drei wöchigen Sprachkurs in einer Schule in Dublin. Jeden Morgen von 9:00-12:15 hatte ich Unterricht. Die Schule bietet Nachmittagsaktivitäten an, bei denen man die Möglichkeit hat Dublin und die Städte rund um Dublin kennenzulernen. Da ich sehr interessiert bin Irland kennenzulernen, habe ich oft an den Aktivitäten teilgenommen. Dies hat mir auch die Möglichkeit geboten neue Freunde zu finden. In den ersten Wochen hatte ich starkes Heimweh, aber durch meine Freunde und das Kennenlernen von Irland ist es schnell verflogen.

Am 23. Januar 2017 war mein erster Tag im Praktikum. Mein Praktikum absolviere ich ebenfalls in der Sprachschule in Dublin. Meine erste Woche ist sehr schnell vorbei gegangen und nun freue ich mich auf Februar, welcher mein erster Arbeitsmonat ist.

 

Februar:

Praktikum: Nun haben wir schon Februar und ich bin nun an der Rezeption in einer Sprachschule von Dublin tätig. Ein sehr wichtiger Teil meiner Arbeit besteht darin, den Studenten bei Fragen oder Anliegen zu helfen. Es gefällt mir sehr, dass ich direkten Kontakt mit den Studenten habe, da ich eine kontaktfreudige Person bin und immer gerne weiterhelfe. Dies ist ebenfalls eine gute Praxis mein Englisch im mündlichen Bereich zu verbessern. Vor meinem Praktikum war ich nur im Back-Office tätig und es macht mich glücklich, dass ich nun auch das Front-Office erlernen darf. Administrative Arbeiten gehören ebenfalls zu meinem Alltag dazu. Es ist wichtig, dass wir die Daten von den Studenten in unserem System regelmässig aktualisieren. Nebenbei erstelle ich Briefe und aktualisiere in den Excel Tabellen die Ankunftsdaten von den neuen Studenten.

 

Ich habe in diesem Monat sehr viele Dinge gelernt, jedoch ist mir bewusst, dass noch sehr viele Informationen dazukommen werden. Nun warte ich auf den Monat März und bin gespannt, wie dieser verlaufen wird.

 

Persönliches:

Auch in diesem Monat habe ich meine Freizeit genutzt, um so vieles wie möglich von Irland zu sehen. Ganz besonders kommt mir da das Wochenende in Belfast in den Sinn. Meine Freunde und ich haben dort vom 17.02.-19.02.2017 ein Apartment gemietet. Am Samstag sind wir früh aufgestanden, um The Giant’s Causeway besuchen zu können. Es war unbeschreiblich schön, weshalb wir dort viele Stunden verbracht haben. Somit war der Tag sehr schnell vorbei und wir freuten uns auf den Sonntag. Am Morgen haben wir das berühmte Titanic Museum besucht. Es war sehr eindrücklich die Geschichte der Titanic im Museum mitzuerleben. Den Nachmittag sind wir dann ruhiger angegangen und haben die Zeit zum Shoppen genutzt.

 

Es war jedoch nicht ganz so ein einfacher Monat für mich, da ich seit dem Beginn krank bin und es einfach nicht besser werden möchte. Nun hoffe ich doch sehr, dass ich im März endlich gesund werde und Irland wieder in vollen Zügen geniessen kann. 

 

 

Please reload

Beliebte Posts

Bericht Thuner Tagblatt

November 23, 2016

1/8
Please reload

Aktuelle Posts

November 15, 2019

November 13, 2019

October 16, 2019

September 27, 2019

September 24, 2019

September 11, 2019

Please reload

Archiv